How to be: Maler – Voraussetzungen fürs Malerhandwerk

Als Malerin oder Maler muss man richtig kräftig sein … Sagen wir mal so – im Malerhandwerk schadet es tatsächlich nicht, wenn du gut und gerne anpackst. ABER die Voraussetzungen für die Ausbildung zur Malerin oder zum Maler sind mindestens genau so vielfältig wie die Ausbildung selbst – und richtig kräftig sein, zählt nicht dazu.

Passt das Malerhandwerk zu dir?

Treffen einige der folgenden Facts auf dich zu?

  • Werken war schon in der Grundschule dein absolutes Lieblingsfach.
  • Bei Geburtstagsgeschenken für Freunde und Familie ist deine erste Anlaufstelle Pinterest.
  • Du willst Einladungen verschicken? Dafür holst du sofort dein Kalligrafie-Set heraus.
  • Du willst am liebsten alle zwei Monate dein Zimmer komplett neu gestalten, inklusive neuem Wandanstrich.

Zwei oder mehrere dieser Punkte könnten dich nicht besser beschreiben? Dann bist du in der Handwerksbranche gut aufgehoben. Denn als Malerin oder Maler ist deine Kreativität immer gefragt.

Für alle, die gerne unterwegs sind

Keine Angst – für die Ausbildung im Malerhandwerk musst du dich an keine Bäume ketten. Aber wenn du dich gerne immer wieder neuen Herausforderungen stellst und gerne an der frischen Luft arbeitest, schau nach Ausbildungsplätzen in einem Maler-Betrieb in deiner Nähe. Die Arbeit im Außenbereich wie die Gestaltung und Instandhaltung von Fassaden zählen nämlich zu deinen Aufgaben.

Für alle ohne Höhenangst

Deine erste Anlaufstelle im Freizeitpark ist der Free-Fall-Tower? Perfekt! Beim Malen kann’s nämlich ganz schön hoch hinaus gehen. Eine kleine Dosis an Schwindelfreiheit kommt da sehr gelegen.

Für alle mit richtig viel Vermögen

Wir reden hier aber nicht von Geld, sondern von Vorstellungsvermögen – besser gesagt: räumliches Vorstellungsvermögen! Dabei geht es um die Fähigkeit, im dreidimensionalen Raum zu sehen und zu denken. Eine gute Raumvorstellungskraft wird dir in der Ausbildung weiterhelfen.

Für alle Teamplayer

Wie sagen es Bonez MC und RAF Camora so schön? Nie ohne mein Team!
Im Malerhandwerk ist gutes Teamwork gefragt. Wenn du bei Gruppenarbeiten am meisten Spaß hast und dabei vor allem den guten Austausch mit deinen Gruppenmitgliedern schätzt, kannst du dies in deiner beruflichen Laufbahn als Malerin oder Maler vertiefen.

Vorsicht bei Allergien

Im Malerhandwerk wirst du mit vielen verschiedenen Materialien in Kontakt kommen. Das sind beispielsweise Farben, Putze oder Lacke. Beim Arbeiten entsteht zudem u. a. Staub. Falls du also schwere Allergien gegen Farbstoffe, Staub und Co. hast, ist die Ausbildung als Malerin und Lackiererin oder als Maler und Lackierer nicht unbedingt das Richtige für dich.

Traumberuf gefunden?

Natürlich ist nicht jede der aufgelisteten Anforderungen ein absolutes Muss, um eine Karriere im Malerhandwerk zu starten. Aber wenn du jetzt schon merkst, dass viele dieser Eigenschaften auf dich zutreffen, hast du womöglich deinen Traumberuf gefunden.

Schau bei unserem Betriebsfinder unter dzib.ch/betrieb-finden vorbei, um dir jetzt einen Ausbildungsplatz zu sichern.