Traumberuf: «Ich bin froh, Malerin zu sein!»

Bunte Zukunft: So heisst nicht nur der Blog der Malerin und Lackiererin Jessica Jörges – auch ihr weiterer Berufsweg verspricht, farbenfroh zu werden.

«Ich bin während der Ausbildung immer wieder überrascht worden», erzählt die Malergesellin Jessica Jörges. Die 21-Jährige hat durch den Malerbetrieb ihrer Eltern schon seit ihrer Kindheit mit Farbe zu tun. Trotzdem begeistert sie die Vielfalt des Berufs immer wieder: «Im Kindergarten habe ich immer gesagt: Ich werde Malerin.» Während der Schulzeit spielte sie zwar mit dem Gedanken zu studieren, fand aber nach dem Abitur keinen passenden Studiengang und kehrte schließlich zu ihrem Ursprungsplan zurück.

Eine bunte Palette an Möglichkeiten

Die Malerin und Lackiererin ist «super zufrieden» mit ihrer Wahl und will mit ihrem Blog «Bunte Zukunft» auch anderen Menschen die Leidenschaft und den Spass am Malerhandwerk vermitteln. Oder wie sie auf ihrem Blog schreibt: «Ich will zeigen, dass der Maler nicht nur Wände weiß macht, sondern dass unser Handwerk eine vielfältige bunte Palette an Möglichkeiten bietet.»

Karrieresprungbrett: WorldSkills in Kazan

Und man kann leicht erkennen, dass die junge Malergesellin die komplette Palette an Möglichkeiten ausnutzt. Ihre Motivation und Leidenschaft dienten als Sprungbrett in die Karriere: Sie qualifizierte sich für die diesjährigen Berufsweltmeisterschaften WorldSkills in Kazan, Russland. Das verlangt neben den Fertigkeiten auch viel Durchhaltevermögen, Konzentration und Präzision. Bei den Weltmeisterschaften treffen rund 1.500 Fachkräfte aus über 60 Ländern aufeinander und messen ihre Fähigkeiten. Das bedeutet für Jessica vor allem eins: Viel trainieren. Wir drücken die Daumen!

Mehr zu Jessica:

Liebe Besucherinnen und Besucher,

um die Nutzung unserer Website und unsere Angebote besser gestalten zu können, möchten wir Cookies und Dienste wie bspw. Google Analytics einsetzen. Über deine Zustimmung würden wir uns freuen. Vielen Dank.

Diese Website richtet sich an Jugendliche über 16 Jahre. Wenn du jünger bist, bespreche die Nutzung vorher mit deinen Erziehungsberechtigten.
Datenschutz & Optionen